Herzlich willkommen!

Die Bürbacher Spvg. 09 mit mehr als 600 Mitglieder ist einer der traditionsreichsten Vereine in unserer Region. Mit Stolz dürfen wir sagen, dass wir neben einer erfolgreichen Fußballabteilung auch ein steigendes Angebot an Breiten- und Freizeitsport haben. Nicht zuletzt ist das auf eine solide und zukunftsträchtige Vereinsarbeit zurückzuführen. Die zahlreichen Kinder und Jugendlichen, die jährlich das Vereinsleben bei uns durchführen ist ein deutlicher Erfolg unserer Vereinsarbeit.

Neues aus dem Verein

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Hiermit laden wir zur Jahreshauptversammlung der Bürbacher Spielvereinigung 09 e.V. für

 

Freitag, den 23.02.2024, Beginn 19.00 Uhr,

 

im Alten Gemeindehaus Bürbach, Im Wiesengarten 10, ein.

 

Tagesordnung

 

  1. Begrüßung, Festsetzung der Tagesordnung

  2. Wahl des Protokollführers

  3. Totengedenken

  4. Ehrungen

  5. Bericht des Vorstandes sowie der Abteilungen

  6. Aussprache zu den Berichten

  7. Kassenbericht

  8. Bericht der Kassenprüfer

  9. Aussprache zu dem Kassenbericht

  10. Entlastung des Kassierers und des Vorstandes

  11. Beschlussfassung über vorliegende Anträge (*)

  12. Wahl des Versammlungsleiters

  13. Neuwahlen, bzw. Bestätigung durch die Vollversammlung

    1. 1. Vorsitzender

    2. 1. Kassierer

    3. Pressewart

    4. Jugendleiter

    5. Beisitzer

    6. Abteilungsleiter (Bestätigung)

    7. Kassenprüfer

  14. Festsetzung der Mitgliedsbeiträge

  15. Verschiedenes

 

(*) Über Anträge, die nicht schon auf der Tagesordnung verzeichnet sind, kann in der Mitgliederversammlung nur abgestimmt werden, wenn sie mindestens 8 Tage vor der Versammlung schriftlich beim Vorsitzenden/Geschäftsführer des Vereins eintreffen!

 

Bürbacher Spielvereinigung 1909 e.V., Postfach 120 150, 57022 Siegen

Der Vorstand

Knapp sieben Minuten wurden gespielt, da setzte der rote Underdog das 1:0, um am Ende nach einem aufopferungsvollen Kampf mit 3:2 zu gewinnen. Am Ende steht aber doch das aus in der CL. Fans und Verantwortliche sind aber trotzdem stolz und zufrieden mit der mannschaftlichen Leistung.

Auch einen Tag nach der deutlichen Klatsche gegen den Tabellennachbarn Dreis-Tiefenbach war er noch stinksauer, so sauer, dass er dermaßen aufbrausend in sein Telefon sprach, dass der Pressewart am anderen Ende der Leitung problemlos sein Handy am Küchentisch liegenlassen konnte und zwei Räume weiter noch jedes einzelne Wort lautstark vernehmen konnte.

Heute fällt es schwer den Bericht zu schreiben. Ist man doch sehr niedergeschlagen vom gestrigen Spiel.
Gegen den Tabellenletzten aus Hützemert eine 1 zu 0 Niederlage ist halt absolut keine Glanzleistung.