1. Mannschaft

Spielklasse

2. Bezirksliga Gruppe 2

Mannschaftsführer

Karsten Peters
Telefon 0170 4901192
E-Mail KVPeters@t-online.de

Training

Dienstag 19:00 - 22.00 Uhr

Waldemar Lemmer

1

Stefan Hültner

2

Karsten Peters
Mannschaftsführer

3

Kevin Langer

4

Jürgen Gräf

5

Frank Schneyer
Abteilungsleiter

6

Fabian Kämpfer

7

Aus der Abteilung Tischtennis

2. TT-Mannschaft erkämpft knappen Auswärtssieg im Derby bei DJK Siegen III

Die 2. TT-Mannschaft wollte das Derby bei DJK Siegen unbedingt gewinnen, um die optimale Ausgangssituation mit 3 Punkten Vorsprung vor dem Topspiel gegen den Tabellenzweiten GW Siegen am 1.3. zuhause nicht zu verspielen. Die Doppel verliefen überraschungsfrei: Dirk Schwunk/ Dieter Zumbrägel verloren glatt gegen Pontz/ Pontz, während Michael Klappert/ Matthias Hengstenberg ihre Gegner Grauel/ Wunderlich beim 3:1-Sieg nur im 3. Satz nicht im Griff hatten (1:1). Im Einzel setzte sich Dirk Schwunk nach verkorkstem Beginn (3:11) noch mit 3:1 gegen Tobias Pontz durch (2:1). Michael Klappert hatte gegen Grauel mit 7:11 und 9:11 einen noch schlechteren Start, bog das wichtige Spiel dann aber noch mit 11:5, 11:3 und 11:5 souverän zum Stand von 3:1 um, bevor bei Dieter Zumbrägel beim 0:3 gegen Michael Pontz nur recht wenig zusammen lief (3:2). Der gut aufgelegte Matthias Hengstenberg bügelte das mit einem ungefährdeten 3:0 gegen Wunderlich wieder aus (4:2). Michael Klappert musste gegen Tobias Pontz erneut über die volle Distanz gehen, diesmal nach 2:1-Satzführung durch ein 12:14 im 4. Satz, gewann den Entscheidungssatz dann jedoch souverän mit 11:5 zum Stand von 5:2. Dirk Schwunk hatte Grauel anfangs gut im Griff und führte mit 2:0 nach Sätzen, ehe sein Gegner besser ins Spiel kam und den 3. Satz mit 11:7 gewann und in der Folge bei seinen beiden Satzgewinnen mit jeweils 13:11 gute Nerven und auch das notwendige Quentchen Glück bei diversen Netzrollern hatte (5:3). Matthias Hengstenberg machte dies jedoch durch einen sehr souveränen 3:0-Sieg gegen Michael Pontz, gegen den er in der Vorrunde noch äußerst knapp mit 10:12 im 5 Satz verloren hatte, wieder wett (6:3). In der Folge sah Dieter Zumbrägel, der mit seinem Schläger nicht zurecht kam, gegen Wunderlich beim 0:3 nur selten die Sonne (6:4). Bei Michael Klappert sah es im Spiel gegen Michael Pontz nach 17:15 und 11:3 zunächst nach dem dritten Einzelsieg aus. Doch der DJKler schlug mit 11:7 und 11:7 zurück, lag dann im Entscheidungssatz hoch zurück, wehrte gegen den mit einem Hungerast kämpfenden Bürbacher reihenweise Matchbälle ab, ehe dieser sich stehend K.O. beim Stand von 10:9 mit einem letzten Angriffsschlag retten und beim Stand von 7:4 schon mal einen Punkt für Bürbach II sichern konnte. Dies war wichtig, da Matthias Hengstenberg nach mit 14:16 knapp verlorenem ersten Satz gegen Tobias Pontz in der Folge chancenlos war (7:5). Der an diesem Abend bisher noch ohne Satzgewinn gebliebene Dieter Zumbrägel machte sich zunächst wenig Sieghoffnungen gegen Grauel, drehte aber nach Hinweisen der fachkundigen Zuschauer seinen Schläger und war gleich voll im Spiel: mit 11:3 gewann er den ersten Satz, verlor den zweiten zwar mit 8:11, setzte sich danach aber mit einer guten Leistung und nervenstark mit 13:11 und 16:14 zum Endstand von 8:5 durch. Das parallel von Dirk Schwunk gegen Wunderlich glatt gewonnene Spiel kam nicht mehr in die Wertung. Mit 21:1 Punkten geht es nun am 1.3. gegen GW Siegen, die mit 18:4 Punkten zum Topspiel anreisen.

2. TT-Mannschaft bezwingt starke Eiserfelder

Die 2. TT-Mannschaft musste zum Eiserfelder TV reisen. Die Eiserfelder hatten dem damaligen Spitzenreiter GW Siegen in der Vorrunde mit 8:1 die einzige Niederlage beigebracht und traten gegen Bürbach II in Topbesetzung an. Nach den Doppeln stand es 1:1: Dirk Schwunk/ Ulrich Jansen unterlagen Weber/ Moos mit 1:3, während Michael Klappert/ Matthias Hengstenberg mit 3:1 gegen Jahnke/ Kuhn siegten. Im ersten Einzel verlor Dirk Schwunk nach seiner langen Verletzungspause in einem engen Spiel gegen Weber nur knapp mit 9:11, 10:12 und 11:13. Michael Klappert glich mit einem 3:1-Sieg gegen Jahnke zum 2:2 aus. Die beiden Folgeeinzel waren hart umkämpft: sowohl Ulrich Jansen gegen Moos als auch Matthias Hengstenberg gegen Kuhn mussten nach einer 2:1- bzw. 2:0-Satzführung noch in den Entscheidungssatz, den beide Bürbacher nervenstark mit 11:6 zur wichtigen 4:2-Führung nach Hause brachten. Im Duell der Topspieler unterlag in der Folge Michael Klappert mit 1:3 gegen Weber, was Dirk Schwunk mit einem 3:1 gegen Jahnke wieder ausbügelte. Stand somit 5:3 für die Bürbacher. Eiserfeld blieb aber dran und verkürzte durch Moos auf 4:5, der Matthias Hengstenberg durch ein 6:11, 11:6, 12:10 und 12:10 in die Schranken wies. Der an diesem Abend überragende Ulrich Jansen stellte jedoch durch einen glatten Sieg gegen Kuhn den 2-Punkte-Vorsprung wieder her. Michael Klappert setzte anschließend durch ein 3:1 gegen Moos noch einen drauf und sicherte mit der 7:4-Führung bereits den angestrebten Punkt. Matthias Hengstenberg konnte gegen den gegnerischen Einser Weber noch nicht den Siegpunkt holen und unterlag mit 1:3, doch Ulrich Jansen erkämpfte mit seinem dritten Einzelsieg, dem 3:1 gegen Jahnke, den Siegpunkt zum wichtigen 8:5-Auswärtserfolg der Bürbacher, die nun am 16.2.2024 beim Verfolger DJK Siegen III antreten müssen.

2. TT-Mannschaft startet mit Kantersieg in die Rückrunde

Die 2. TT-Mannschaft hatte zum Rückrundenstart Burbach IV als Auftaktgegner. Angepeilt wurde ein hoher Sieg, um das Spielverhältnis weiter zu verbessern. Im Doppel 1 mit Michael Klappert/ Matthias Hengstenberg war Matthias gleich hellwach, während Michael erst noch seinen Rhythmus finden musste. Am Ende siegten die beiden Bürbacher glatt gegen Diedrichs/ Edelmann. Doppel 2 mit Ulrich Jansen/ Dieter Zumbrägel hatte gegen Metz/ Metz größere Startschwierigkeiten und verlor den ersten Satz, profitierte im 2. Satz beim Stand von 8:7 dann von einer Verletzung von Metz, B. und der Aufgabe der Gegner (Stand: 2:0). Michael Klappert kam gut in sein erstes Rückrundeneinzel rein und siegte absolut ungefährdet mit 3:0 gegen Metz, S. Erheblich mehr Mühe hatte Matthias Hengstenberg gegen Diedrichs, nachdem er im ersten Satz bis 9 immer vorne gelegen hatte, sich diesen Satz aber noch "klauen" ließ. Den 2. Satz gewann der Bürbacher mit 11:8, doch Diedrichs holte sich den 3. Durchgang dank guter Aufschläge und Angriffsschläge und hatte im 4. Satz sogar einen Matchball, den Matthias aber abwehren konnte und sich anschließend in der Verlängerung diesen Satz sicherte. Im Entscheidungssatz startete Matthias gut mit 4:0, doch Diedrichs kam nochmal auf 8:8 ran. Am Ende hatte jedoch der erfahrene Bürbacher knapp die Nase vorn (4:0). Auch Ulrich Jansen musste in einem engen Match gegen Edelmann schwer kämpfen, ehe sein 3:1-Sieg feststand, während Dieter Zumbrägel ohne Schläger, aber dafür mit einer Pils-Kaltschorle, kampflos gegen seinen verletzten Gegner Metz, B. siegte (6:0). In der zweiten Einzelrunde hatte der gut aufgelegte Michael Klappert mit Diedrichs keine Probleme und siegte erneut ohne Satzverlust. Bei Matthias Hengstenberg lief auch im zweiten Einzel noch nicht alles rund und so musste er nach einer Konzentrationslücke gegen Metz, S. einen weiteren Satz abgeben, gewann am Ende aber verdient mit 3:1 und sorgte nach 90 Minuten Spieldauer mit seinem Punkt für den 8:0-Sieg bei einer Satzbilanz von 24:5. Am 25.1. geht es nun nach Eiserfeld, wo es sicherlich ungleich schwerer sein wird einen Sieg einzufahren.

2. TT-Mannschaft: Vorrundenrückblick des Herbstmeisters

Die 2. TT-Mannschaft wurde in der 1. Bezirksklasse nach dem letztjährigen Ausflug in die Wittgensteiner Gruppe wieder der Siegener Gruppe 5 zugeteilt und trat nach der auf dem Bezirkstag beschlossenen Systemänderung erstmalig mit einer 4er-Mannschaft an. Angepeilt wurde ein Mittelfeldplatz. Gegen Burbach IV gelang zum Saisonstart ein ungefährdeter 8:3-Auswärtssieg. Gegen die nicht in Bestbesetzung angetretenen Eiserfelder gelang zuhause ein überraschend klarer 8:1-Erfolg, dem gegen die starke, aber auch nicht in Optimalbesetzung aufgelaufene Mannschaft von DJK Siegen III, ein knapper 8:5-Sieg folgte. Im Spitzenspiel bei GW Siegen trennten sich die Kontrahenten schiedlich friedlich mit 7:7. Danach gab es in einem ganz engen Spiel gegen Burbach III nach 4:5-Rückstand einen 8:5-Erfolg. In den letzten 3 Spielen waren die Bürbacher dann nicht mehr zu stoppen: dem 8:1-Auswärtserfolg beim TSV Siegen folgte ein 8:2 gegen den Verfolger TV Holzhausen, dessen Spitzenspieler aus familiären Gründen schon vor dem Spiel wieder abreisen musste, so dass die Holzhausener nur mit 3 Spielern antreten konnten und daher am Ende chancenlos waren. Mit einem 8:0 im Nachholspiel gegen GW Siegen II sicherten sich die Bürbacher die Herbstmeisterschaft mit 15:1 Punkten und einem Spielverhältnis von 63:24 vor GW Siegen I mit 13:3 Punkten sowie dem TV Eiserfeld, DJK Siegen III und dem TV Holzhausen mit jeweils 10:6 Punkten und profitierten dabei auch davon, dass sich die Verfolger an den letzten beiden Spieltagen gegenseitig die Punkte abnahmen. Der verletzungsbedingte Ausfall von Dirk Schwunk ab dem 3. Spieltag konnte auch durch den Einsatz von Matthias Hengstenberg gut kompensiert werden. Topspieler bei Bürbach II waren Michael Klappert mit einer starken 17:3-Bilanz und Matthias Hengstenberg mit einer 8:1-Bilanz und nur einer hauchdünnen Niederlage gegen Michael Pontz. Ulrich Jansen überzeugte ebenfalls mit einer 12:4-Bilanz und auch Dieter Zumbrägel schloss mit einer 6:5-Bilanz positiv ab. Die Doppelbilanz von 11:5 ist auch aller Ehren wert. In der Rückrunde steht am 12.1.2024 das Heimspiel gegen Burbach IV auf dem Programm, ehe am 25.1.2024 mit dem Auswärtsspiel beim TV Eiserfeld, die am vorletzten Vorrundenspieltag den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer GW Siegen I mit 8:1 von den Platten fegten, die erste wirkliche Nagelprobe ansteht. Nun ist jedoch erstmal Winterpause und die TT-Abteilung wünscht allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch in ein hoffentlich schönes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!