Herzlich willkommen!

Die Bürbacher Spvg. 09 mit mehr als 600 Mitglieder ist einer der traditionsreichsten Vereine in unserer Region. Mit Stolz dürfen wir sagen, dass wir neben einer erfolgreichen Fußballabteilung auch ein steigendes Angebot an Breiten- und Freizeitsport haben. Nicht zuletzt ist das auf eine solide und zukunftsträchtige Vereinsarbeit zurückzuführen. Die zahlreichen Kinder und Jugendlichen, die jährlich das Vereinsleben bei uns durchführen ist ein deutlicher Erfolg unserer Vereinsarbeit.

Neues aus den Abteilungen

3. TT-Mannschaft holt nach hartem Kampf den ersten Punkt

Die 3. TT-Mannschaft musste im zweiten Saisonspiel zuhause gegen Johannland II ran und lief dabei wie die Johannländer in starker Besetzung auf. Sowohl Michael Klappert/ Andreas Weiß gegen Schmitt, A./Legge wie auch Sonja Fischer/ Thomas Wagner gegen Schmitt, J./ Büdenbender verloren den ersten Satz in der Verlängerung. Während Michael Klappert/ Andreas Weiß danach das Match mit 11:8, 11:7 und 11:8 erfolgreich gestalteten, gewannen Sonja Fischer/ Thomas Wagner zwar den zweiten und vierten Satz in der Verlängerung, verloren jedoch den 5. Satz mit 7:11 (Stand: 1:1).
Michael Klappert gegen Legge und Andreas Weiss gegen Schmitt, A. holten durch glatte 3:0-Siege die 3:1-Führung von Bürbach, ehe Sonja Fischer nur äußerst knapp mit 11:13 im Entscheidungssatz gegen Büderbender verlor (3:2). Thomas Wagner erhöhte durch einen glatten Sieg gegen Schmitt, J. wieder auf 4:2 und Michael Klappert durch ein 3:1 gegen Schmitt, A. sowie Andreas Weiß durch ein 3:0 gegen Legge sogar auf 6:2. Danach war die Herrlichkeit erstmal vorbei: Sonja Fischer (0:3 gegen Schmitt, J.), Thomas Wagner (1:3 gegen Büdenbender), Sonja Fischer (0:3 gegen Schmitt, A.) und auch Michael Klappert (1:3 gegen Schmitt, J.) mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Danach lag auch noch Andreas Weiß mit 0:2 nach Sätzen gegen Büdenbender hinten, bog das Match aber noch kampfstark um und holte durch seinen dritten Einzelsieg den ersten Punkt für die Bürbacher. Mehr war am Ende nicht drin, da Thomas Wagner glatt gegen Legge verlor, so dass das Spiel schiedlich-friedlich mit einem 7:7-Unentschieden endete. Nun geht es zunächst am Dienstag im Pokal nach Aue-Wingeshausen, bevor am 21.10. mit Deuz ein Meisterschaftsfavorit nach Bürbach kommt.

2. TT-Mannschaft feiert dritten Sieg im dritten Spiel

Die 2. TT-Mannschaft wollte im Heimspiel gegen Salchendorf III ihre weiße Weste verteidigen und trat in starker Besetzung an, was sich in den Doppeln gleich auszahlte. Die neue Formation Dirk Schwunk/ Andreas Weiß harmonierte bei ihrem 3:1 Sieg gegen Wörster/ Löhr ebenso gut wie die beiden eingespielten Haudegen Jürgen Gräf und Matthias Hengstenberg, die Habig/ Fuss ebenfalls mit 3:1 besiegten und dabei auch nur den zweiten Satz knapp abgeben mussten. Ulrich Jansen/ Sonja Fischer machten den Traumstart durch einen 3:0-Sieg gegen Büdenbender/ Nentwig perfekt (3:0).
Vorne musste Jürgen Gräf gegen den Abwehrspieler Wörster mit Armproblemen aufgeben. Dirk Schwunk steigerte sich nach mit 5:11 misslungenem Start gegen den zweiten Abwehrer Habig und erspielte am Ende einen verdienten 3:1-Sieg (4:1). In der Mitte brillierte Geheimwaffe Matthias Hengstenberg nicht nur mit variablem Aufschlagspiel gegen Fuss und siegte am Ende glatt mit 3:0. Deutlich mehr Probleme hatte Ulrich Jansen gegen Löhr, gegen den er die ersten beiden Sätze abgeben musste. Danach kämpfte er sich ins Match und holte die drei Folgesätze mit 11:7, 11:4 und 11:6 (6:1). Hinten hatte Andreas Weiß formstark keine Probleme bei seinem 3:0-Sieg gegen Nentwig, während Sonja Fischer nach gutem Start beim 1:3 gegen Büdenbender nach dem Gewinn des ersten Satzes keine Chance mehr hatte. 7:2 war somit der Stand nach der ersten Einzelrunde.
In der zweiten Runde musste Jürgen Gräf sein Einzel gegen Habig schenken. Der gut aufgelegte Dirk Schwunk machte das postwendend wett und besiegte auch den zweiten Abwehrer Habig, diesmal sogar glatt (8:3). Matthias Hengstenberg blieb es dann vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelsieg gegen Löhr, bei dem er nur den dritten Satz knapp mit 9:11 abgeben musste, den Deckel drauf zum klaren 9:3-Sieg nach nur 2 Stunden Spielzeit zu machen. Mit 6:0 Punkten bleibt Bürbach II Tabellenführer der 1. Kreisklasse Gruppe 2, bevor am 20.10. mit Helberhausen ein Meisterschaftsfavorit nach Bürbach kommt.

2. TT-Mannschaft siegt im Derby in Weidenau

Die 2. TT-Mannschaft musste am 2. Spieltag in Weidenau ran. Mit dabei war Matthias Hengstenberg nach langer Spielpause, der mit seinem alten Doppelpartner Jürgen Gräf in einem engen Match mit 3:1 gegen Kricke/ Langer erfolgreich war. Dirk Schwunk/ Udo Griech gewannen gegen das gegnerische Doppel 1 Knoche/ Börger den ersten Satz klar und waren im zweiten Satz gleichwertig, der aber mit 11:13 verloren ging, ebenso wie dann das Spiel mit 1:3 (Stand: 1:1). Das Duell der Doppel 3 ging glatt an Andreas Weiß/ Ulrich Jansen, die  mit Nguyen/ Kastner keine größeren Probleme hatten (2:1).
Vorne verlor Dirk Schwunk nur mit knappen Satzergebnissen mit 1:3 gegen Knoche, während sich Jürgen Gräf nach 1:2-Satzrückstand gegen Kricke noch zum wichtigen Fünf-Satz-Sieg durchkämpfte (3:2). In der Mitte siegte Ulrich Jansen gegen den ihm aus dem Training bestens bekannten Nguyen mit 3:1, während Matthias Hengstenberg zwar ein 1:6 im ersten Satz gegen Börger noch drehen konnte, danach jedoch keine Chance mehr hatte (4:3). Hinten gönnte Udo Griech seinem Gegner Langer keinen Satz und auch Andreas Weiß musste trotz Umzugsstress nur den ersten Satz seinem Gegner Kastner überlassen, so dass es nach dem ersten Durchgang plangemäß 6:3 stand.
Vorne konnte Jürgen Gräf im zweiten Durchgang gegen Knoche nur den ersten Satz gewinnen, während Dirk Schwunk seinen Gegner Kricke glatt mit 3:0 bezwang (7:4). Matthias Hengstenberg war auch "on fire" und ließ sich beim 3:0 gegen Nguyen auch von dessen Materialspiel nicht nachhaltig beeindrucken. Ulrich Jansen konnte seine 2:0-Satzführung gegen Börger nicht durchbringen und verlor danach drei Sätze in Folge äußerst knapp (8:5). Hinten machte Andreas Weiß mit einem 3:0-Sieg gegen Langer den verdienten 9:5-Auswärtssieg nach geschlossener Mannschaftsleistung perfekt. Das kalte Duschwasser kühlte danach die Siegesfreude nur wenig ab...

Battojutsu zurück an der Uni Siegen!

Nach mehr als zwei Jahren Pause wird es ab dem Winter Semester 2022 / 2023 Battojutsu  wieder als Angebot im Hochschulsport der Uni Siegen geben!

Im Gegensatz zu früher werden dann ab dem 10. Oktober die Studierenden gemeinsam mit den Vereinsmitgliedern wie gewohnt Donnerstags Abends ab 20:00 Uhr in der Jung-Stilling Grundschule (Stockweg 85, Siegen) trainieren.

Anmeldegebühr für Studenten für den Battojutsu Kurs beträgt 10 EUR pro Semester.

Weitere Informationen zum Angebot des Hochschulsports sowie die Anmeldung findet ihr unter https://www.uni-siegen.de/sport/hochschulsport/