Herzlich willkommen!

Die Bürbacher Spvg. 09 mit mehr als 600 Mitglieder ist einer der traditionsreichsten Vereine in unserer Region. Mit Stolz dürfen wir sagen, dass wir neben einer erfolgreichen Fußballabteilung auch ein steigendes Angebot an Breiten- und Freizeitsport haben. Nicht zuletzt ist das auf eine solide und zukunftsträchtige Vereinsarbeit zurückzuführen. Die zahlreichen Kinder und Jugendlichen, die jährlich das Vereinsleben bei uns durchführen ist ein deutlicher Erfolg unserer Vereinsarbeit.

Neues aus den Abteilungen

1. TT-Mannschaft hat ersatzgeschwächt keine Chance in Salchendorf

Das Spiel der ersten Tischtennismannschaft bei Salchendorf II war wegen Corona-Erkrankungen bei den Salchendorfern verlegt worden. Im Anschluss fielen bei den Bürbachern nacheinander wegen Verletzungen und Erkrankungen Jürgen Gräf, Stefan Hültner, Waldemar Lemmer und Ersatzmann Klaus Spornhauer aus. Dank der Ersatzleute Dirk Schwunk, Dieter Zumbrägel und Rachel Euteneuer konnten die Bürbacher trotzdem mit einer vollzähligen Mannschaft auflaufen. In den Doppeln konnten nur Kevin Langer und Karsten Peters durch einen 5-Satz-Sieg gegen Meier/Kölsch punkten. Dirk Schwunk/Dieter Zumbrägel unterlagen glatt gegen Gelanyi/Otto und Ulrich Jansen/Rachel Euteneuer mit 1:3 gegen Kringe/Habig.
Vorne konnte Karsten Peters gegen Gelanyi nur den ersten Satz gewinnen, während Kevin Langer seinen Gegner Meier drei Sätze lang voll im Griff hatte. Stand somit 2:3 aus Bürbacher Sicht. In der Mitte und hinten ließen die Salchendorfer keine Bürbacher Gegenpunkte mehr zu, so dass es nach der ersten Einzelrunde bereits 2:7 stand. Vorne hatte Kevin Langer keine Chance gegen Gelanyi. Karsten Peters holte durch ein 3:1 gegen Meier noch den dritten Bürbacher Gegenpunkt. Dann war trotz starker kämpferischer Leistung von Dirk Schwunk gegen Otto Schluss mit lustig, da Dirk im Entscheidungssatz mit 6:11 unterlag. Endstand somit nicht überraschend 3:9 bei einer Satzbilanz von 15:30 (Spielbericht)

3. TT-Mannschaft scheidet nach guter kämpferischer Leistung aus dem Pokal aus

Die 3. TT-Pokalmannschaft musste in der ersten Pokalrunde nach Aue-Wingeshausen reisen - ein hartes Los -, denn der Gegner ist verlustpunktfreier Tabellenführer der Gruppe 2.
In der erste Einzelrunde hielt Andreas Weiß in seinem letzten Spiel für Bürbach vor seinem Umzug nach Husum zwar gut mit dem gegnerischen Topspieler Radenbach mit, verlor jedoch mit 12:14, 9:11 und 8:11 knapp in den Sätzen.
Michael Klappert war nun etwas im Zugzwang gegen Linde, geriet jedoch durch ein 4:11, 15:13, 3:11 mit 1:2 in Satzrückstand, glich durch ein 11:3 im vierten Satz zwar noch aus, um das Spiel letztendlich unglücklich mit 10:12 im Entscheidungssatz zu verlieren. Sascha Heinz hatte anschließend keine Chance gegen Miss, so dass es vor dem Doppel bereits 3:0 für Aue stand. Die Bürbacher gaben sich jedoch noch nicht geschlagen: Michael Klappert/Andreas Weiß gewannen das Doppel glatt mit 12:10, 11:9 und 11:6 gegen Linde/ Miss.
In der zweiten Einzelrunde drehte Michael Klappert auf und siegte mit 15:13, 11:7 und 11:6 gegen Radenbach. Andreas Weiß holte durch ein 11:8, 11:7, 3:11 und 11:9 gegen Miss sogar noch den Punkt zum 3:3, ehe Sascha Heinz gegen Linde erwartungsgemäß glatt in 3 Sätzen verlor. 3:4 hieß es am Ende aus Bürbacher Sicht, wobei mit etwas Glück ein Sieg gegen den starken Gegner durchaus drin gewesen wäre.

3. TT-Mannschaft holt nach hartem Kampf den ersten Punkt

Die 3. TT-Mannschaft musste im zweiten Saisonspiel zuhause gegen Johannland II ran und lief dabei wie die Johannländer in starker Besetzung auf. Sowohl Michael Klappert/ Andreas Weiß gegen Schmitt, A./Legge wie auch Sonja Fischer/ Thomas Wagner gegen Schmitt, J./ Büdenbender verloren den ersten Satz in der Verlängerung. Während Michael Klappert/ Andreas Weiß danach das Match mit 11:8, 11:7 und 11:8 erfolgreich gestalteten, gewannen Sonja Fischer/ Thomas Wagner zwar den zweiten und vierten Satz in der Verlängerung, verloren jedoch den 5. Satz mit 7:11 (Stand: 1:1).
Michael Klappert gegen Legge und Andreas Weiss gegen Schmitt, A. holten durch glatte 3:0-Siege die 3:1-Führung von Bürbach, ehe Sonja Fischer nur äußerst knapp mit 11:13 im Entscheidungssatz gegen Büderbender verlor (3:2). Thomas Wagner erhöhte durch einen glatten Sieg gegen Schmitt, J. wieder auf 4:2 und Michael Klappert durch ein 3:1 gegen Schmitt, A. sowie Andreas Weiß durch ein 3:0 gegen Legge sogar auf 6:2. Danach war die Herrlichkeit erstmal vorbei: Sonja Fischer (0:3 gegen Schmitt, J.), Thomas Wagner (1:3 gegen Büdenbender), Sonja Fischer (0:3 gegen Schmitt, A.) und auch Michael Klappert (1:3 gegen Schmitt, J.) mussten ihren Gegnern zum Sieg gratulieren. Danach lag auch noch Andreas Weiß mit 0:2 nach Sätzen gegen Büdenbender hinten, bog das Match aber noch kampfstark um und holte durch seinen dritten Einzelsieg den ersten Punkt für die Bürbacher. Mehr war am Ende nicht drin, da Thomas Wagner glatt gegen Legge verlor, so dass das Spiel schiedlich-friedlich mit einem 7:7-Unentschieden endete. Nun geht es zunächst am Dienstag im Pokal nach Aue-Wingeshausen, bevor am 21.10. mit Deuz ein Meisterschaftsfavorit nach Bürbach kommt.

2. TT-Mannschaft feiert dritten Sieg im dritten Spiel

Die 2. TT-Mannschaft wollte im Heimspiel gegen Salchendorf III ihre weiße Weste verteidigen und trat in starker Besetzung an, was sich in den Doppeln gleich auszahlte. Die neue Formation Dirk Schwunk/ Andreas Weiß harmonierte bei ihrem 3:1 Sieg gegen Wörster/ Löhr ebenso gut wie die beiden eingespielten Haudegen Jürgen Gräf und Matthias Hengstenberg, die Habig/ Fuss ebenfalls mit 3:1 besiegten und dabei auch nur den zweiten Satz knapp abgeben mussten. Ulrich Jansen/ Sonja Fischer machten den Traumstart durch einen 3:0-Sieg gegen Büdenbender/ Nentwig perfekt (3:0).
Vorne musste Jürgen Gräf gegen den Abwehrspieler Wörster mit Armproblemen aufgeben. Dirk Schwunk steigerte sich nach mit 5:11 misslungenem Start gegen den zweiten Abwehrer Habig und erspielte am Ende einen verdienten 3:1-Sieg (4:1). In der Mitte brillierte Geheimwaffe Matthias Hengstenberg nicht nur mit variablem Aufschlagspiel gegen Fuss und siegte am Ende glatt mit 3:0. Deutlich mehr Probleme hatte Ulrich Jansen gegen Löhr, gegen den er die ersten beiden Sätze abgeben musste. Danach kämpfte er sich ins Match und holte die drei Folgesätze mit 11:7, 11:4 und 11:6 (6:1). Hinten hatte Andreas Weiß formstark keine Probleme bei seinem 3:0-Sieg gegen Nentwig, während Sonja Fischer nach gutem Start beim 1:3 gegen Büdenbender nach dem Gewinn des ersten Satzes keine Chance mehr hatte. 7:2 war somit der Stand nach der ersten Einzelrunde.
In der zweiten Runde musste Jürgen Gräf sein Einzel gegen Habig schenken. Der gut aufgelegte Dirk Schwunk machte das postwendend wett und besiegte auch den zweiten Abwehrer Habig, diesmal sogar glatt (8:3). Matthias Hengstenberg blieb es dann vorbehalten, mit seinem zweiten Einzelsieg gegen Löhr, bei dem er nur den dritten Satz knapp mit 9:11 abgeben musste, den Deckel drauf zum klaren 9:3-Sieg nach nur 2 Stunden Spielzeit zu machen. Mit 6:0 Punkten bleibt Bürbach II Tabellenführer der 1. Kreisklasse Gruppe 2, bevor am 20.10. mit Helberhausen ein Meisterschaftsfavorit nach Bürbach kommt.