App “aktiFit“ ist der perfekte Trainings- und Fitnessbegleiter

von

App “aktiFit“ ist der perfekte Trainings- und Fitnessbegleiter

Unser Altherrenspieler Jeroen "Kalli" Alfes hat zusammen mit seinem Firmenkollegen eine kostenlose App entwickelt, die den Kalorienverbrauch bei sportlichen Aktivitäten jeder Art misst und so der perfekte Trainings- und Fitnessbegleiter ist. Einige Spieler der Senioren und Altherren benutzen die App bereits.

Was steckt hinter der App und wie funktioniert sie? Hier erfahrt ihr alles:


Wer kennt das nicht? Beim gemütlichen Fernsehabend wird genüsslich eine Tafel Schokolade verputzt, doch schon beim zu Bett gehen plagt das schlechte Gewissen: Mit wie vielen Kalorien habe ich wieder gesündigt und was muss ich in sportlicher Hinsicht tun, um diese wieder zu verbrauchen? Dieser Frage haben sich die Entwickler der Siegener Softwareschmiede aktiwir GmbH gewidmet und mit “aktiFit“ die passende, kostenlose App auf den Markt gebracht.

Die Applikation berechnet den Kalorienverbrauch beim Sport in Relation zum Alter, der eigenen Körpergröße und dem Gewicht und hilft so die eigene Fitness stets im Blick zu halten. In enger Zusammenarbeit mit Sportmedizinern wurden über 400 Sportarten und Fitnessgeräte integriert und deren genauer Kalorienverbrauch unter Berücksichtigung der ausgeübten Zeit und der Intensität bestimmt.

Die Hauptentwickler sind selbst begeisterte Sportler und sehen die App nicht auf eine bestimmte Zielgruppe limitiert: „aktiFit wurde sowohl für Sportskanonen als auch für Anfänger entwickelt und ist optimal geeignet als persönlicher Trainingsbegleiter und Sportprotokoll.“, meint Benjamin Weller.
Zuvor hatte die ambitionierte Entwicklergruppe bereits eine APP für den Gemeinschaftssport entwickelt. Bei "aktiWir" erfassen die Nutzer ihre sportlichen Aktivitäten und ein wöchentlicher Sportscore wird errechnet, der mit den Freunden der Plattform tabellarisch verglichen wird.
Was für die einen ein stetiger Anreiz ist sich zu verbessern und zu duellieren, kann für die anderen demotivierend sein, wie auch Benjamin Weller weiß:

„Viele Nutzer werden durch die Wettbewerbsform von aktiWir unglaublich motiviert, regelmäßig sportlich aktiv zu sein, doch für die gemütlicheren Sportler kann es frustrierend sein, nicht mit den Sportverrückten der Community mithalten zu können. Deshalb haben wir mit aktiFit eine App entwickelt, bei der niemand außer des jeweiligen Nutzers Einblick in die eigenen Resultate erhält“.
Der Kalorienverbrauch wird nicht nur bei den klassischen sportlichen Aktivitäten angeregt, auch bei der Gartenarbeit oder dem Rasenmähen werden die Energieeinheiten verbrannt.

Daher finden sich auch solche Aktivitäten in aktiFit. Für jeden ist also etwas dabei.
Die Software motiviert dabei den Nutzer bei guten Ergebnissen immer wieder durch eine ansprechende, optische Darstellungen und passende Sounds.
Für “aktiFit“ fallen keine Kosten an. Momentan ist die App im Google Play Store erhältlich (https://play.google.com/store/apps/details?id=de.aktiwir.aktifit&hl=de ), eine IOS-Version ist nach Entwickleraussagen in Planung.

Zurück