1. Mannschaft

Spielklasse

2. Bezirksliga Gruppe 3

Mannschaftsführer

Karsten Peters
Telefon 0170 4901192
E-Mail KVPeters@t-online.de

Training

Dienstag 19:00 - 22.00 Uhr

Waldemar Lemmer

1

Stefan Hültner

2

Karsten Peters
Mannschaftsführer

3

Michael Klappert

4

Aus der Abteilung Tischtennis

2. TT-Mannschaft verliert ihr letztes Saisonspiel unglücklich in Laasphe

Die 2. TT-Mannschaft musste im letzten Saisonspiel die weite Anreise nach Bad Laasphe auf sich nehmen, konnte jedoch bei der äußerst knappen 7:9-Niederlage leider keinen Punkt mit nach Hause nehmen - vor allem, weil von 4 Fünf-Satz-Spielen 3 verloren wurden, darunter ein Eingangs- und das Schlussdoppel. Hier geht es zum ausführlichen Bericht.

2. TT-Mannschaft holt nach schwerem Kampfspiel 2 Punkte gegen Nenkersdorf

Die 2. TT-Mannschaft musste im Kellerduell gegen Nenkersdorf, gegen die man in der Vorrunde klar mit 3:9 verloren hatte, punkten, um Platz 6 in der Tabelle zunächst sicher verteidigen zu können. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung - alle Spieler punkteten im Einzel, Dieter Zumbrägel und Udo Griech sogar doppelt - gelang nach hartem Kampf mit 8 Fünf-Satz-Spielen ein knapper 9:6-Sieg, weil beim Stand von 6:6 Udo Griech und die Ersatzspieler Thomas Wagner und Hermann Lohoelter die Nerven behielten. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.

2. TT-Mannschaft kann bei Netphen IV nur im vorderen Paarkreuz punkten

Die 2. TT-Mannschaft zeigte eine gute Moral in Netphen, denn beim Stand von 1:8 aus Bürbacher Sicht hängten sich Dirk Schwunk gegen Hinkel und Ulrich Jansen gegen Klein nochmal richtig rein und gestalteten durch 2 Fünf-Satz-Erfolge das Endergebnis etwas freundlicher. Hier geht es zum ausführlichen Spielbericht.

2. TT-Mannschaft muss dem Tabellenletzten Feudingen zum ersten Sieg gratulieren

Die 2. TT-Mannschaft verpasste in einem engen Spiel gegen Feudingen, in dem alle Doppel erst im Entscheidungssatz entschieden wurden (2:1 für Bürbach), knapp einen Punktgewinn. Dirk Schwunk war in seinem ersten Einzel knapp dran an einem weiteren Punkt, vergab jedoch einen Matchball im 3. Satz und ein 10:8 im 5. Satz. So nahm das Unheil seinen Lauf, siehe Spielbericht.