1. TT-Mannschaft holt nach Aufholjagd gegen Burbach II noch einen Punkt

von

1. TT-Mannschaft holt nach Aufholjagd gegen Burbach II noch einen Punkt

Die 1. TT-Mannschaft musste im Duell zweier punktgleicher Mannschaften  (2:4) gegen Burbach II antreten. Vorne lieferte sich Frank Schneyer mit Petri ein wechselhaftes Spiel, dass von zahlreichen Fehlern auf beiden Seiten geprägt war. Spannend war es trotzdem: der erste Satz ging nach hoher Führung am Ende nur mit 13:11 an den Bürbacher, der zweite mit demselben Ergebnis dann an Petri. Nachdem Frank Schneyer den dritten Satz mit 11:9 gewonnen hatte, lief es besser für den Bürbacher, der den vierten Satz mit 11:5 gewann. Schwerer hatte es Waldemar Lemmer gegen den sehr sicheren Diehl, der sich Satz 1 mit 11:6 und Satz 2 knapp mit 11:9 sicherte Satz 3 holte sich dann der kampfstarke Bürbacher im Endspurt noch mit 13:11, der aber seine Chancen im vierten Satz nicht nutzen konnte und am Ende knapp mit 12:14 unterlag (1:1). In der Mitte taten sich beiden Bürbacher schwer mit ihren Gegnern. Stefan Hültner kam mit dem Spiel von Muders nicht gut zurecht und unterlag mit 9:11, 5:11, 11:8 und 9:11. Jürgen Gräf gewann trotz seines recht fehlerhaften Spiels den ersten Satz gegen Schmidt, der anschließend sicherer spielte und sich das Match mit 11:5, 11:8 und 11:9 sicherte (1:3). Hinten zeigte sich Bruno Griech an diesem Abend gut aufgelegt, verspielte zwar im ersten Satz eine hohe Führung gegen Hafer, siegte aber trotzdem mit 13:11 und auch im zweiten Satz knapp mit 12:10 und holte sich das Match durch ein 11:8 im dritten Satz. Karsten Peters musste gegen  Jugendspieler Groß ran, den er am Dienstag im Spiel der 2. Mannschaft noch besiegen konnte. Der zeigte sich aber gut vorbereitet und brachte Karsten Peters durch ein 11:5, 14:12, 9:11 und 14:12 die erste Saisonniederlage bei, so dass es zur Halbzeit 2:4 aus Bürbacher Sicht stand. Vorne hatte Frank Schneyer gegen den sicheren Diehl auch mit neuem Spielgerät keine Chance und unterlag glatt, womit es bereits 2:5 stand. Waldemar Lemmer holte den einkalkulierten Punkt gegen Petri durch ein 11:6, 10:12, 11:3 und 11:3 (3:5). In einem vorgezogenen Spiel  zeigte Bruno Griech gegen Groß eine Top-Leistung und gewann überraschend deutlich mit 11:8, 15:13 und 11:2. In der Mitte lieferte sich Stefan Hültner mit Schmidt ein ganz enges Match, ging durch ein 11:9, 8:11 und 11:9 zwar mit 2:1 nach Sätzen in Führung, musste nach einem 7:11 dann jedoch in den Entscheidungssatz, den sich der Burbacher am Ende mit 8:11 sicherte, wodurch Burbach II beim Stand von 4:6 schon einen Punkt sicher hatte. Jürgen Gräf kam in der Folge mit dem Spiel von Muders gut klar und siegte glatt mit 3:0 (5:6). Karsten Peters musste nun noch gegen Hafer gewinnen, der bisher nicht zu seinen Lieblingsgegnern zählte. Und in der Tat, es wurde knapp, doch am Ende hatte Karsten Peters mit 13:11, 11:9 und 11:8 stets die Nase vorn und sicherte damit das 6:6 bei einer Satzbilanz von 24:20. Nächster Gegner ist nun am Mittwoch auswärts der Tabellenletzte Ferndorf II  (1:7 Punkte), gegen den auf jeden Fall gepunktet werden muss (Bürbach I: 3:5 Punkte).

Zurück