Aus der Abteilung Tischtennis

Beim Tabellenführer TTG Netphen III erreichte die 1. Mannschaft, in der der Neuzugang Paul Vohs aus Netphen erstmalig für Bürbach spielen konnte, ein nicht erwartetes 8:8.

 
In den Eingangsdoppeln punkteten nur Paul Vohs/ Kevin Langer nach einem 0:2-Satzrückstand gegen Eggers/Lux (Zwischenstand 1:2).
Vorne lief es dann optimal: Frank Schneyer siegte ebenso 3:0 gegen Schipplock wie Paul Vohs gegen Eggers (Zwischenstand 3:2).

Die 4. TT-Mannschaft besiegte wie erwartet die Gegner vom SV Langenau II in einem unterhaltsamen Spiel mit 9:3.

 
Die drei Spiele gingen im 5. Satz verloren: gegen das Doppel Gerhard Böcking/ Hermann Lohoelter sowie im Einzel gegen Hans Heintz und Dirk Haßler gewannen die Langenauer Gegner jeweils ganz knapp, aber nicht unverdient.

Die 3. Mannschaft verliert nicht unerwartet in Freudenberg mit 4:9. 6 Fünf-Satz-Spiele, von denen die Bürbacher 4 gewinnen konnten, zeigen jedoch, wie umkämpft die Partie war.
Im Doppel konnten nur Michael Klappert und Klaus Spornhauer punkten, während das Ersatzspielerdoppel Udo Griech und Gerhard Böcking nur hauchdünn mit 2 Punkten im Entscheidungssatz verlor.

Die 1. Mannschaft verliert Sonntagmorgen ohne 3 Stammspieler in Dahl-Friedrichsthal klar mit 9:2, konnte aber spielerisch ganz gut mithalten und immerhin 18 Sätze gewinnen. In den spielentscheidenden Phasen konnten die Gastgeber, die mit 5 Noppenspielern angetreten waren, meist noch eine Schippe drauflegen. Die Ehrenpunkte holten jeweils per 5-Satz-Sieg Frank Schneyer/Fabian Kämpfer im Doppel und Kevin Langer im Einzel. Trotz der Niederlage schmeckte das frisch gezapfte Bier vom Frühschoppen nach dem Spiel hervorragend und auch der anschließende Ausflug zum Bundesligaspiel nach Bergneustadt hat sich gelohnt (3:1 Sieg gegen Werder Bremen).