4. TT-Mannschaft verliert das Verfolgerduell

Die 4. TT-Mannschaft musste als Vierter gegen den Fünften aus Geisweid antreten. Doppel 1 mit Thomas Brüser/ Thomas Werthebach siegten mit 11:8, 11:9, 11:4 gegen die Frauenkombination Kutterer/ Schneider. Doppel 2 mit Ahmad Bdeir/ Gerhard Böcking verloren hingegen gegen Wagener/ Pittke mit 8:11, 11:13 und 4:11. Doppel 3 holten sich dann wieder die Bürbacher mit Gerhard Schulze/ Hans Heintz, die in einem ganz engen Match mit 12:10, 3:11, 11:13, 13:11 und 11:8 im Entscheidungssatz erfolgreich waren. Auch wenn nicht alle Doppel spielerisch harmonierten: mit 2:1 war der Start ins Match gelungen. In der ersten Einzelrunde lief anschließend gar nichts mehr gegen sehr solide spielende Geisweider(innen): Thomas Brüser kämpfte sich nach 0:2-Satzrückstand gegen den Defensivspieler Wagener zwar noch in den Entscheidungssatz, den er bis zum 5:6 noch knapp gestalten konnte. Dann war die Luft leider raus. Ahmad Bdeir gewann den ersten Satz gegen die Anti-"Gummiwand" Kutterer mit 11:9, konnte danach jedoch keinen Satz mehr gewinnen (2:3). In der Mitte tat sich Thomas Werthebach gegen Woehl sehr schwer, gewann nach einem 9:11 zum Start zwar den zweiten Satz mit 11:9, war dann jedoch chancenlos (5:11, 6:11). Gerhard Schulze kam nach einem 3:11, 11:9, 6:11 und 14:12 gegen Pittke noch in den Entscheidungssatz, unterlag in diesem dann jedoch mit 6:11 (2:5). Auch hinten ging an diesem Abend nix: Gerhard Böcking tat sich mit dem defensiven Küchenthal sehr schwer und verlor mit 6:11, 10:12 und 3:11 glatt. Hans Heintz konnte nach einem 4:11 im ersten Satz  gegen Schneider das Match zwar ausgeglichen gestalten, siegte allerdings nur im dritten Satz, so dass das Spiel beim 2:7 schon vor der zweiten Einzelrunde so gut wie verloren war, zumal Thomas Brüser gegen die sicher spielende Kutterer glatt mit 9:11, 7:11 und 7:11 verlor, womit es bereits 2:8 stand. Danach legten die Bürbacher jedoch noch einmal los: Ahmad Bdeir ließ dem Defensivspieler Wagener beim 11:8, 11:2 und 11:5 keine Chance (3:8). In der Mitte biß sich auch Thomas Werthebach gegen Pittke mit 11:8, 9:11, 12:10 und 11:8 durch und auch Gerhard Schulze erspielte gegen Woehl einen 14:12, 11:8 und 11:8-Sieg. Mit 5:8 schnupperten die Bürbacher wieder an einem Punktgewinn. Die ehemalige Bezirksoberligaspielerin Schneider beendet dann jedoch die aufkeimenden Bürbacher Hoffnungen auf einen Punktgewinn nach dem 11:6 für Gerhard Böcking im ersten Satz, da sie sich die Folgesätze mit 9:11, 8:11 und 5:11 holte und auch Hans Heintz hätte sein Match gegen Küchenthal verloren. 5:9 hieß es somit am Ende verdientermaßen für die Geisweider, die nach Punkten (14:12) nun mit Bürbach IV wiedeer gleichauf liegen, so dass der Kampf um Platz 4 in der Abschlusstabelle weiter spannend bleibt.

4. Mannschaft
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern