1. TT-Mannschaft verliert in Burbach deutlich

Die 1. TT-Mannschaft musste ohne Paul Vohs und Adrian Riedel, dafür mit Karsten Peters aus der 2. Mannschaft und Rachel Euteneuer aus der 3. Mannschaft, in Burbach beim Tabellenzweiten antreten, die sich noch Hoffnungen auf die Meisterschaft machen durften. In den Eingangsdoppeln lief es wie erwartet: Kevin Langer/ Rachel Euteneuer verloren glatt gegen Hartmann/ Metz, während sich Frank Schneyer/ Patrick Vohs einen 3:1-Sieg gegen Groß/ Rosenthal erspielten (1:1). Doppel 3 von Fabian Kämpfer/ Karsten Peters ging dann allerdings glatt an die Burbacher Prellwitz/ Hafer (1:2). Vorne zeigte Kevin Langer ein bärenstarkes Spiel gegen Groß, führte mit 2:0 nach Sätzen, musste sich dem kampfstarken Burbacher am Ende jedoch mit 7:11, 9:11 und 9:11 noch hauchdünn geschlagen geben. Frank Schneyer konnte gegen Hartmann hingegen nur einen Satz gewinnen (1:4). In der Mitte zeigte sich Fabian Kämpfer in guter Form: er bezwang den überraschten Prellwitz glatt mit 11:9, 11:8 und 11:9. Patrick Vohs gelang gegen Metz anschließend allerdings nur ein Satzgewinn (2:5). Hinten kam Rachel Euteneuer mit Rosenthal nicht so gut zurecht wie erhofft und verlor glatt mit 5:11, 10:12 und 7:11. Besser schlug sich Karsten Peters, der nach einer 2:1-Satzführung gegen Hafer im 4. Satz Matchbälle hatte, diese aber nicht verwerten konnte (13:15) und den 5. Satz etwas entkräftet mit 6:11 abgeben musste, so dass es vor der zweiten Einzelrunde bereits 2:7 aus Bürbacher Sicht stand. Vorne lieferte sich Frank Schneyer mit Groß ein interessantes Duell, ging auch mit 2:1 in Führung, verlor dann aber den 4. Satz knapp mit 9:11 und den Entscheidungssatz nach verpatztem Start und einer taktisch guten Leistung von Groß mit 6:11. Kevin Langer spielte auch gegen Hartmann sehr gut mit, hatte allerdings einige Probleme mit der Aufschlagannahme und verlor daher die ersten beiden Sätze hauchdünn mit 11:13 und 9:11, siegte im 3. Satz verdient mit 11:7, musste sich dann aber im 4. Satz dem erfahrenen Burbacher Recken mit 8:11 geschlagen geben, womit die etwas zu hohe 2:9-Niederlage bei 15:28 Sätzen besiegelt war, zumal Patrick Vohs sein Spiel gegen Prellwitz bereits mit 8:11, 6:11 und 18:20 verloren hatte.
Zum Saisonabschluss am kommenden Freitag um 20 Uhr wird Bürbach nun noch versuchen gegen Welschen-Ennest seinen Heimnimbus (zuhause noch unbesiegt) zu wahren.

P9233836
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern