1. TT-Mannschaft hat keine Probleme mit ersatzgeschwächten Burbachern

Die 1. TT-Mannschaft musste gegen Burbach II antreten, gegen die es in der Hinrunde beim 9:0-Auswärtssieg absolut perfekt lief. Wie im Hinspiel so gelang auch diesmal wieder ein perfekter Doppelstart gegen allerdings nicht komplette Gegner: Frank Schneyer/ Stefan Hültner holten sich den ersten Satz nur knapp mit 11:9 gegen L. Hafer / Braun und mussten den zweiten mt 10:12 abgeben, hatten danach aber keine Probleme mehr. Waldemar Lemmer/ Bruno Griech waren im ersten Satz chancenlos gegen Kappel/ Groß, J., kamen danach jedoch besser ins Spiel und holten sich den Sieg mit 11:8, 14:12 und 11:7. Jürgen Gräf/ Karsten Peters hatten ihr Doppel gegen Schintz/ Metz, B.  jederzeit im Griff (3:0). Vorne verspielte Frank Schneyer zunächst eine 10:7-Führung gegen L. Hafer (11:13), holte sich anschließend den zweiten Satz nach 6:8-Rückstand knapp mit 11:9 und hatte danach das Spiel im Griff. Waldemar Lemmer lag zwar in jedem Satz gegen Kappel hinten, gewann aber trotzdem jeden Satz (5:0). Stefan Hültner machte es gegen Braun nur im ersten Satz beim 11:9 spannend und kam in der Folge immer besser zurecht. Jürgen Gräf hatte im längsten Spiel des Abends seinen Gegner J. Groß zunächst gut im Griff und im dritten Satz sogar Matchbälle, gab diesen mit 14:16  jedoch noch ab und hatte danach keine Chance mehr gegen einen immer besser agierenden Gegner (6:1). Hinten musste  Bruno  Griech nach gutem Start im ersten Satz (11:5) seinem Gegner Metz den zweiten Satz mit 10:12 überlassen. Danach hatte er das Spiel jedoch gut unter Kontrolle. Bei Karsten Peters sah es nach zwei 11:3-Satzerfolgen nach einem schnellen Erfolg gegen Schintz aus, der aber im dritten Satz mit 3:11 ordentlich gegen hielt, ehe Karsten Peters mit 11:9 den Deckel drauf  zum 8:1 machte. Frank Schneyer kam in der zweiten Einzelrunde  mit einem anderen Schläger zu einer schnellen Satzführung gegen Kappel (11:1), der jedoch gut mit 7:1 in den zweiten Satz startete, diesen dann mit 12:14 doch noch verlor und in der Folge entnervt auch das Spiel verlor. Endstand nach 2 Stunden Spielzeit war somit 9:1 bei einer Satzbilanz von 29:8. Bürbach I bleibt damit 2. in der Tabelle der Kreisliga Gruppe 2 und muss am kommenden Freitag nach Johannland reisen.