2. TT-Mannschaft erkämpft einen Punkt gegen den Tabellenzweiten

Die 2. TT-Mannschaft musste ohne Thomas Vohs, dafür mit Jürgen Gräf, gegen den Tabellenzweiten aus Niederschelden antreten, die ohne den verletzten Rinsdorf, dafür mit Reppel aus der 5. Mannschaft aufliefen. In den Doppeln lief es wie am Schnürchen: Stefan Hültner/ Michael Klappert bezwangen Stinner/ Reppel ebenso mit 3:1 wie Waldemar Lemmer/ Bruno Griech ihre Gegner Klink/ Pütz, wobei es dabei sehr eng her ging und die Bürbacher mit Foulbällen zur rechten Zeit auch das Glück des Tüchtigen beim 14:12, 12:10, 4:11 und 12:10 hatten. Doppel 3 ging erstaunlicherweise sogar glatt an die Bürbacher Karsten Peters/ Jürgen Gräf, die Seibel/ Körner mit 12:10, 11:9 und 11:7 bezwangen. Nach dem 3:0-Raketenstart im Doppel lief es auch im ersten Einzel gut für Waldemar Lemmer,  der sich mit Stinner ein enges Match lieferte, dass bei 1:1 nach Sätzen im 3. Satz vorentschieden wurde, als Waldemar mit 16:14 die Oberhand behielt und sich Stinner am Schlagarm verletzte. Mit 11:7 im 4. Satz holte sich der Bürbacher anschließend das Match zum 4:0, was ja schon die "halbe Miete" auf dem Weg zum Punktgewinn war. Stefan Hültner sah allerdings gegen die gegnerische Nr. 1 Klink überhaupt kein Land (4:1). Auch in der Mitte gab es anschließend nichts zu ernten: Michael Klappert unterlag mit 11:13, 9:11 und 6:11 gegen Seibel und Bruno Griech mit 6:11, 6:11 und 10:12 gegen Pütz (4:3). Hinten siegte Karsten Peters in der Folge erwartungsgemäß mit 3:1 gegen den Ersatzmann Reppel und Jürgen Gräf holte sich nach einer 2:0-Satzführung (14:12 + 11:9) das Match gegen Körner, allerdings erst mit einem 11:5 im Entscheidungssatz. 6:3 war somit die Führung der Bürbacher vor der zweiten Einzelrunde. Vorne waren die Scheldener diesmal überlegen: Waldemar Lemmer unterlag ebenso mit 0:3 gegen Klink wie Stefan Hültner gegen den verletzten Stinner, der allerdings trotz der Schmerzen im Schlagarm recht clever agierte und den Bürbacher häufig ausplatzierte (6:5). In der Mitte erkämpfte Michael Klappert beim knappen 7:11, 12:10, 14:12 und 11:9 gegen Pütz einen wichtigen Sieg, während Bruno Griech sich beim 1:3 gegen Seibel gewohnt schlecht bewegte und zum Teil auch überhastet agierte (7:6). Hinten tat sich Karsten Peters wie immer sehr schwer gegen Körner und verlor die ersten beiden Sätze mit 7:11 und 7:11. Danach kämpfte er sich ins Match, holte sich den 3. Satz in der Verlängerung und hatte einen Satzball in der Verlängerung des 4. Satzes, den er am Ende jedoch leider mit 10:12 verlor. Beim Stand von 7:7 holte Jürgen Gräf gewohnt souverän den Sieg gegen Ersatzmann Reppel und sicherte Bürbach damit bereits einen Punkt. Das Schlussdoppel Stefan Hültner/ Michael Klappert konnte allerdings nur beim 11:13 im zweiten Satz auf Augenhöhe mit Klink/ Pütz agieren und verlor glatt mit 0:3 zum 8:8-Endstand bei einer Satzbilanz von 26:31. Mit 14:14 Punkten agiert Bürbach II weiterhin im Mittelfeld der Tabelle der Kreisliga Gruppe 2, während Niederschelden II (25:3) mit dem Punktverlust seiner Chancen auf die Meisterschaft oder Vizemeisterschaft nun wohl verlustig gegangen sein dürfte.

2. Mannschaft
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern