Dritte Welle mit verdientem Sieg über den TUS Wilnsdorf 3.

 

 

Heute hatte die dritte Welle die Mannschaft von Wilnsdorf 3 zu Hause zu Gast. Vor dem Spiel wusste keiner so richtig , wo man steht. Die Vorbereitung lief durchwachsen in den Testspielen. Aber man merkte schon in der Kabine , dass alle richtig heiss waren den Tabellendritten mit einer Niederlage nach Hause zu schicken und damit zu zeigen, was in der Mannschaft steckt!

Aufstellung : 

 

                      Delli Liuni

 

Shahour Primerano Hester Bijelic

 

               Fiedler  Dörnhöfer

Bender                                     Görkem

 

             Djecbitric  Kortmann

 

Bank: G. Bijelic (68. min für Fiedler), K. Bremsat(79.min für Bender), Th. Dibke 

 

 

Am Anfang der Partie waren die Gäste immer wieder brandgefährlich mit schnellen langen Bällen auf die drei Stürmer. In der Zeit konnten wir uns bei unserem sehr gut aufgelegten Torwart Toni bedanken, dass es nicht 0:1 oder gar 0:2 stand. Aber ab der 30. min hatte man dann langsam den Gegner in den Griff bekommen und einige hochkarätige Chancen herausgespielt. In der 38. min kam dann die Erlösung in Form von Basti Kortmann , der gekonnt einnetzte zum 1:0. Der Bann war gebrochen. Nur drei Minuten später traf dann Flo Bender zum 2:0 , womit es in die Pause ging. Nach der Pause ging es dann anfangs nur auf ein Tor , das der Wilnsdorfer. Der dritte Treffer für unsere Jungs lag minütlich in der Luft. In Minute 54 war es dann soweit. Jannik Dornhöfer machte das 3:0 und jeder dachte , dass der Drops gelutscht ist. Dadurch wurde man nachlässig. Nach einem Durcheinander  im Fünfer war wie aus heiterem Himmel plötzlich im Tor zum 3 : 1 ( 62 min.)

Mit diesem Treffer brachte man den Gegner wieder zurück ins Spiel! Die Wilnsdorfer liefen immer wieder an , aber durch den Kampf und Willen unbedingt zu gewinnen  dauerte es bis Minute 82 als der Schiri wegen eines angeblichen Handspiels auf der Linie auf den Elfmeterpunkt zeigte und dabei sogar unserm Spieler Julian Hester die rote Karte zeigte. Der anschließende Elfmeter wurde eiskalt verwandelt. Es stand 3:2. 

Anschließend stemmte man sich mit 10 Leuten mit viel Einsatz und Willen gegen das drohende Unentschieden. Immer wieder liefen die Wilnsdorfer an , aber es fiel kein weiterer Treffer. Damit war der erste Dreier für die Rückrunde eingefahren. 

 

Nächste Woche Sonntag, den 08.03. um 11:00 kommt der nächste schwere Gegner TUS Deuz 3. ,auf den Galgenberg. 

 

Aber Jungs mit dem Einsatz und Willen könnt ihr alle in der Liga schlagen!