Bürbach 2 ist wieder einmal den Eintritt Wert!!

Nach dem Kraftakt der Vorwoche, 4:5 Sieg nach 4:1 Rückstand, gab es wieder das Bürbacher Spielwochende am Galgenberg. In der Nachschau möchte sich die zweite Welle wieder einmal bei der dritten bedanken, die sich mit der Abstellung von Sambabruno den richtige Mann an die Mondlandschaft am Haarder Berg geschickt hat, DOPPELSCHLAG :*!!

 

In der Zwischenzeit zeigte sich auch im laufe der Woche, dass die Mannschaften in Bürbach immer füreinander da sind! Insider wissen Bescheid. Meinen tiefen Respekt an alle Beteiligten!

 

Nun zum Spiel gegen die Wilden Gilsbacher. Oder eher gegen die gezähmten aus Wilden/Gilsbach.
Ehrlicherweise steht der Verfasser dieser Zeilen meist etwas hinten dran, sodass detailreiche Aktionsbeschreibungen mir etwas schwerfallen. Allerdings konnte man von der ersten Moment an sehen das die Birwer wollten. In der ersten Halbzeit hatte man den Gegner aus dem bedeutungslosen Tabellenmittelfeld gut griff. Die Chancenauswertung lies nur zu Wünschen übrig. Bei der einen Torchance der Gäste halfen die 1,80 mtr des letzten Mannes ;) und Fortuna.
Alle wussten nun, jetzt muss es bald mal klingeln, sonst könnte böse Enden. In der Halbzeit nochmal Heiß gemacht, konnte in der zweiten Hälfte endlich mal das Jubelorgan angestrengt werden. Luis löste den Knoten und netzte in „Benderart“ ;) ein. Der verletzungsbedingte Ausfall von Flixi schmerzte, tat aber der geschlossen Mannschaftsleistung keinen Abriss. An dieser stelle gute Besserung. Sven Alpers machte dann innerhalb der nächsten 6 Minuten den vermeintlichen Deckel drauf. Erwähnenswert war dann doch noch folgender Treffer. Sven Alpers bedient von außen, hatte wohl noch den Skiurlaub im Kopf, von entfernter Stelle sah es so aus als ob er beim Carvingschwung ausrutschte und dann Rücklings das Ding in zufälliger Ibrahimovicweise einnetzte. Ok zugegebenerweise hübscher Fallrückzieher :)

 

Kommen wir nun zurück zum vermeintlichen Deckel. Bei herrlichem Fußballwetter machten sich die Strapazen des intensiven Bürbacher Spiels langsam bemerkbar. Zudem gesellte sich in der Schlussviertelstunde eine bemerkbare Unordnung ins Spiel der Hausherren. Das Resultat war nach ein paar mehr oder weniger guten Gelegenheiten das 3 : 1 für die Gäste. Kurz darauf folgte dann auch das 3 : 2. Trotz dieser Nackenschläge kurz vor Spielende spielte man die letzten paar Spielminuten dann doch noch einigermaßen souverän herunter. Die Erleichterung über die drei Punkte waren nach dem Schlusspfiff dementsprechend groß.

 

Einen MVP gibt es wohl heute nicht. Die Mannschaft zeigte sich, wie auch bei Ihren letzten Auftritten geschlossen und hat den dreckigen Abstiegskampf angenommen. Bedanken müssen wir uns natürlich auch bei unseren Aushilfskräften, die unsere aktuelle Personalnot gemildert haben.

 

#31 Wilm - #10 Flixi # 12 Luis #Robin #21 Olic - #6 Christoph #27 Möppi #4 Niklas #11 Bender Bender #19 Hysso - #23Salpi // #7Sofien #8 Odi #29 Rashid

 

2. Mannschaft
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern