Gebrauchte englische Wochen oder doch eher was zum mitnehmen?

Spvg. Bürbach 09 vs. SV Gosenbach 1:4

Am 15.04 stieg am Galgenberg ein Duell zweier Teams aus dem Tabellenmittelfeld. Nach dem Sieg über Freudenberg hatte man sich viel vorgenommen. Doch bereits nach 20 Minuten klingelte es das erste mal im Kasten der Gastgeber. Bürbach konnte wenige Minuten später zwar den Ausgleich markieren, doch bereits vor der Pause schlug die SVG erneut zu. In Halbzeit 2 machten dann Stahl (1:3, 69. Minute) und Krämer (1:4, 74. Minute) binnen 5 Minuten den Deckel drauf. 

Besonders bitter: Nach 20 Minuten musste Jannik Dornhöfer nach rüdem Foulspiel ausgewechselt werden. Das Knie wurde lädiert, eine längere Zwangspause wahrscheinlich.

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

Spvg. Bürbach 09 vs. 1. FC Dautenbach 3:1

Unter der Woche, am 19.04 empfing Bürbachs erste Mannschaft den FC Dautenbach auf heimischen Geläuf. Nach einer sehr durchwachsenen ersten Halbzeit gegen das Tabellenschlusslicht konnte Bürbach nach dem Seitenwechsel ihre fußballerische Überlegenheit nicht länger verstecken. Der Ball lief verbessert durch die eigenen Reihen und phasenweise sah das sogar nach Fußball aus. Dennoch dauerte es bis zur 60. Minute ehe Micha Schmidt die Murmel aus 10 Metern einköpfte. Das Spiel über die Außen funktionierte nun ebenfalls gut, sodass Philip Massmeier nach hereingabe von Thorben Dieterich zum 2:0 (66. Minute) einschieben konnte. Im weiteren Spielverlauf gönnte sich Bürbach 5-10 Minuten Verschnaufpause, was in der 80. Minute prompt zum 2:1 Anschlusstreffer durch Novakovic (Milivoje? ;) :D ) führte. Doch wenig später erlößte sich Tobias Waginzik, der zuvor einige Großchancen liegen ließ, selbst und netzte zum verdienten 3:1 (85. Minute) Endstand. 

Abermals bitter: Torben Jahnke kassierte seine 5. gelbe Karte und fällt somit gegen den Ligaprimus Türk Geisweid aus,

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                               

 

1. FC Türk Geisweid vs. Spvg. Bürbach 09 3:2

Letzten Sonntag ging es für die Truppe aus Bürbach dann also gegen den designierten Aufsteiger Türk Geisweid. Stark ersatzgeschwächt reiste man nach Sohlbach. Zunächst entwickelte sich die Partie äußerßt hitzig und kampfbetont. Bürbach stand sehr gut und verteidigte die qualitativ überlegenen Geisweider 45 Minuten auf hohem Niveau. Die Gastgeber konnten meist nur mit langen Bällen antworten, die von den Innenverteidigung abgelaufen wurden oder aber es "knallte" schon vorher im Mittelfeld. Somit ging es mit 0:0 in die Pause, wobei die ein oder andere Chance für Bürbach überragend vom Geisweider Schlussmann pariert wurde. 

Kurz nach Wiederanpfiff schepperte es allerdings ordentlich im Bürbacher Gebälk. Per Fallrückzieher aus 6,7 Metern in den Knick stellte Geisweid auf 1:0 (48. Minute). Aus einer geordneten Grundformation kam aber auch Bürbach zu seinen Chancen. Hinten stand man weiterhin gut sortiert und machte Geisweid das Leben schwer. Vorne netzte Tobias Waginzik zum 1:1 (63. Minute) Ausgleich, ehe 2 Minuten später Jannik Dietrich per sehenswertem Fernschuss, nach Solo durchs Mittelfeld, zur verdienten 1:2 Führung traf.  Nach weiteren 5 Minuten schlug Geisweid zurück. Ein Freistoß aus dem Halbfeld segelte durch den Bürbacher 16er, niemand vermochte an den Ball zu kommen. Der Schopf von Enes Kaya touchierte den Ball aber doch so das der Ball ins Tor fiel. 2:2 (70. Minute).

Nun wurde es nochmal richtig hitzig, auch für Kreisligaverhältnisse. Nach ganz übler Grätsche bzw. einem Tritt von hinten in die Beine von Marius Seibel (an der Seitenlinie, ohne Chance auf den Ball) gab Schiri Bertucci die rote Karte. Sofortige Rudelbildung seitens der Geisweider mit Höhepunkt das der Rotsünder dem Schiri die Karte auch noch aus der Hand schlug. Das Spiel wurde unterbrochen, alle Bürbach nahmen sich vornehm zurück und verließen das Spielfeld. Nach einiger Zeit setzte der gut pfeifende Schiedsrichter das Spiel fort. In Überzahl sollte hier doch was drin sein?! Doch in den letzten Zügen der Nachspielzeit konnte Bürbach einen Angriff nicht mehr verteidigen. Das 3:2 in der 95. Minute brachte Bürbach um den verdienten Lohn, denn auch die Gastgeber attestierten die beste Gästeleistung dieser Saison. 

Damit endete die englische Woche mit bloß 3 von 9 möglichen Punkten. Da war mehr drin.

Diesen Donnerstag geht es für Bürbach zum Auswärtsspiel nach Dreis-Tiefenbach. Ab 19:00 Uhr geht um die nächsten 3 Punkte.

TD#6

1. Mannschaft
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern