Erste gewinnt am Ende deutlich 4:0 bei Hickengrund II

Am Ostermontag stand für die Erste Mannschaft das Nachholspiel bei der Zweitvertretung der SG Hickengrund am Hoorwasen an. Nach dem unter dem Strich gerechten, wenn auch etwas ärgerlichen Unentschieden gegen Oberschelden an Gründonnerstag, wo man zwischenzeitlich 3:1 geführt hatte, sollten gegen den Tabellenvorletzten aus Holzhausen unbedingt drei Punkte geholt werden, um in der Tabelle wieder weiter nach oben zu klettern. Mit einem deutlichen 4:0 ist uns das zumindest mit Blick auf das Ergebnis souverän gelungen.

Insgesamt muss man aber festhalten, dass wir mit unserer Leistung trotz des am Ende hohen Sieges nicht zufrieden sein können. Bereits in den ersten Spielminuten wurde (bei allem Respekt) deutlich, dass wir der Reserve der Hicken in ihrer derzeitigen Verfassung spielerisch so überlegen sind, dass hier bei normaler Leistung nichts anderes als ein Kanter-Sieg herausspringen konnte. Bereits früh kamen wir zu Gelegenheiten und so gelang uns schon früh der Führungstreffer, als Moritz Wilhelm nach einer guten Ecke von Jan Bäumer einköpfte (6.). Statt nun aber mit der Führung im Rücken und einem unterlegenen Gegner die Möglichkeit zu nutzen und an einem Schwachpunkt der letzten Wochen, nämlich dem eigenen Kombinationsspiel zu arbeiten, krampften wir uns zu einer unsicheren 1:0-Pausenführung. Die wenigen Situationen, in denen wir schnell und zielstrebig nach vorne spielten, scheiterten entweder am letzten Pass oder wurden tatsächlich zu Riesenchancen, die leider vergeben wurden. Unzählige technische Fehler sorgten jedoch für ordentlich Sand im Getriebe des Bürbacher Spiels, auch wurde oft an Stelle des einfachen Balls auf den Nebenmann eine viel zu komplizierte Variante versucht. So kam es durch teilweise haarsträubende individuelle Fehler zu mehreren hochkarätigen Chancen für die Hicken, die glücklicherweise erst eine 2gegen1-Situation nicht zu einem schon sicher geglaubten Gegentor vollenden konnten und dann kurz vor der Pause auch noch einen Elfmeter über die Latte und ab auf die Holzhausener Felder droschen. 

Dementsprechend wies das Trainerteam in der Halbzeitpause auf unsere Fehler hin, motivierte uns aber gleichzeitig zu mehr Mut und Lust auf das gute alte einfache "Fußballspielen".

Nach zehn Minuten, in denen wir im Grunde genau so grausig spielten wie in der ersten Halbzeit, wurde es dann tatsächlich besser. Den Sechsern gelang es endlich, sich besser ins Spiel einzubringen, auf Traumpassversuche wurde weitgehend verzichtet und dafür der nächste Mitspieler gesucht. Schon kombinierten wir deutlich sicherer, die technischen Fehler wurden weniger und die Anzahl gelunger Ballstaffetten und somit auch die der Torchancen häufte sich. Trotzdem fiel das 2:0 wieder durch einen Standard. Sven Alpers verpasste eine Ecke von Torben Jahnke am ersten Pfosten noch, Freddy Lenßen am zweiten Pfosten ließ sich die Gelegenheit dann aber nicht mehr nehmen und köpfte aus kurzer Distanz ein (57.). Der schon gegen Oberschelden gut aufgelegte Cedric Reindt sorgte dann einige Minuten später für die Entscheidung, indem er zum 3:0 einschob, nachdem er den Torwart umkurvte, bzw. über ihn drüberstolperte (72.). Den Schlusspunkt einer besseren zweiten Halbzeit setzte dann Jannik Dietrich, der erst einen schon halb verlorenen Ball auf der Torauslinie zurückeroberte, dann noch zwei Gegner vernaschte und schließlich frech in die kurze Ecke abschloss (85.).

Im Großen und Ganzen ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, auch wenn die spielerische Lesitung noch nicht den eigenen Ansprüchen gerecht wurde. Für das nächste Spiel am kommenden Sonntag am Flecken gegen die Reserve von Fortuna Freudenberg (Anstoß um 12:45 Uhr) ist somit eine Steigerung unerlässlich. Daran werden wir in der kommenden Trainingswoche intensiv arbeiten. 

Unser Dank gilt darüber hinaus unseren treuen Zuschauern, die auch die lange Anfahrt nach Holzhausen am Sonntag nicht gescheut haben!

 

Aufstellung Bürbach:

Berchner

Wilhelm - Seibel - Lenßen - Dornhöfer

Dieterich, T. - Jahnke (75. Kolb)

Reindt - Bäumer (72. Reichwald) - Dietrich

Alpers

 

 

1. Mannschaft
 
Um einen Kommentar schreiben zu können musst du dich einloggen. Hier Einloggern